16. Juni 2024

Nico Ludwig erhält Ehrennadel des Landes

Nico Ludwig vom Museumsverein Böckwitz erhält Ehrennadel des Landes

Mit Ausstellung, Veranstaltungen und Touren: Grenzübergreifendes Wirken gewürdigt  

Magdeburg/Böckwitz. Hohe Auszeichnung für Nico Ludwig und den Museumsverein Böckwitz: Ministerpräsident Reiner Haseloff und Kulturminister Rainer Robra verliehen dem Böckwitzer jüngst die Ehrennadel des Landes Sachsen-Anhalt. 

„Sie werden für ihre herausragenden Verdienste um die Pflege der Erinnerung an die Zeit der deutschen Teilung und den Naturschutz rund um den Ort Böckwitz ausgezeichnet“, erklärte Robra im Rahmen der Feierstunde in der Magdeburger Staatskanzlei, bei der auch noch sechs weitere Personen ausgezeichnet wurden. 

Ludwig, der als Vorstandsmitglied im Museumsverein tätig ist, sei einer der wesentlichen Initiatoren bei der Wiederbelebung des Vereins mit dem zugehörigen Grenzmuseum Böckwitz-Zicherie gewesen. Hintergrund: 2019 stand der Museumsverein fast vor dem Aus, ehe sich ein neues Team zusammenfand und seitdem mit vielen Ideen und Aktionen den Neustart schaffte. Die Zahl der Mitglieder ist auf rund 100 angewachsen, diese kommen sowohl Sachsen-Anhalt wie aus Niedersachsen.

Besonders die grenzüberschreitende Arbeit sei Haseloff und Robra wichtig gewesen, hieß es in der Laudatio des Kulturministers. Gut vernetzt setze sich der Museumsverein dafür ein, „die Erinnerungskultur der Grenzgeschichte wachzuhalten“ und den Besucherinnen und Besuchern des Grenzmuseums gleichzeitig „die naturräumlichen Besonderheiten der Region zu vermitteln“, sagte Robra.

Als Beispiel nannte der Minister die Wander- und Radtouren zum Grenzlehrpfad Böckwitz, entlang des Grünen Bandes und im Biosphärenreservat Drömling. „Diese Touren werden von ihnen überaus erfolgreich durchgeführt und erreichen auch junge Menschen“, so Robra weiter. 

„Durch ihr Engagement hat der Verein zu einem breiten Angebot gefunden, zu dem neben der Ausstellung der Grenzgeschichte des Doppeldorfes Böckwitz-Zicherie auch Vorträge und anerkennenswerte Mitmach-Projekte gehören“, führte Robra aus, bevor die Ehrennadel durch Haseloff verliehen wurde.

Die Auszeichnung sei zugleich eine Ehrung für den Museumsverein, betonte Ludwig im Rückblick. Der Erfolg im Ehrenamt entstehe durch Gemeinschaft. Das gelte auch für die geführten Touren, die bloß deshalb so erfolgreich sein könnten, weil es mehrere Guides gebe. Es sei „eine Ehrung für das große Ganze.“

Der mit seiner Familie in Böckwitz lebende Ludwig wurde von seiner Frau Inga Ludwig sowie Ilse und Ulrich Lange aus Zicherie – die ebenfalls im Verein aktiv sind – zu der Ehrung nach Magdeburg begleitet. „Die Veranstaltung war sehr feierlich und schön“, freute sich der 44-jährige auch besonders darüber, dass die länderübergreifende Arbeit des Vereins auch in der Laudatio hervorgehoben wurde.

. Grenz-Museum.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert